Veröffentlicht von Tommy am 22.09.2019

Satisfactory – Automatisierter Produktionskreislauf outer space

Das Ziel ist einfach und klar – Baue Fabriken und automatisiere den Produktionskreislauf deiner Wirtschaftswunderwerke. In der offenen Welt von Satisfactory bekommt der Pionier der Firma FICSIT Incorporated jedoch mehr als nur diese scheinbar simpel klingende Aufgabe übertragen.

Die Missionen in Satisfactory dringen in bis dato unbekannte Regionen des Universums, auf fremde Planeten, vor. Daher steht die Erkundung sowie das Kartografieren dieser Regionen an oberster Stelle – nur mit den notwendigen Ressourcen und dem dafür benötigten Alien-Personal kann die Generierung einer florierenden Produktionsstätte in den Sektoren Logistik, Energie oder Fertigung gelingen. Mit Scanner und Meißel geht es nun in die Tiefe der einzelnen Trabanten – auf die Suche nach nutzbaren Ressourcen. Dabei stößt der Spieler durchaus auch einmal auf Gegenwehr einheimischer Lebensformen, weshalb ein Kampf manchmal unausweichlich ist.

In die Höhe

Mit dem Bau mehrstöckiger Fabriken und der jeweiligen Transportwege ihrer Produkte gehen zudem die Herausforderungen der Automatisierung sowie des Wechselspiels aus Effektivität und Effizienz einher. Daher sorgen Baupläne für bessere Ausrüstung, neue Technologien und diverse Fahrzeuge. Doch diese müssen in Form spezieller Meilensteine erst einmal im Hub frei geschaltet werden. Dann kann ein Upgrade für die Werkbank oder ein neues Forschungslabor größeres Potenzial ermöglichen.

Quer durch die wilde und zugleich malerisch konzipierte extraterrestrische Welt montierte Fließbänder helfen beim Abtransport der Bauteile zu weiter führenden Fabrikanlagen sowie der Waren zum Weltalllift. Letzterer dient als eine Art Verteilzentrum für zukünftig hergestellte Motoren, Computerplatinen und weiteren exklusiven Technikprodukten zu den jeweiligen Absatzmärkten oder Lagern im Universum von Satisfactory. Ob mittels Minatoren aus der Ausbauwerkstatt oder der automatisierten Produktionsstraße aus Miner für die Kupferader, Schmelzofen und einigen Konstruktoren zur Herstellung von Kabeln – es gilt immer zu bedenken: Zeit ist Geld!

Die Optimierung deiner Fabrikanlage ist unausweichlich. Nur wenn die Produktionsabläufe stimmen, kannst du schneller bauen und dich stärker entwickeln.

Schnelle Ergebnisse

So kann bereits nach wenigen Spielstunden eine durchaus ansehnliche Fabriksiedlung entstehen. Im Vergleich zu vielen anderen Aufbausimulationen fasziniert Satisfactory mit seiner Ego-Perspektive und zieht den Gamer somit sofort in den Bann. Dabei sorgt die Suche nach schnellen Lösungen für große Probleme durch Zuhilfenahme der vernetzten Mitspieler. Gespickt mit Humor und Sarkasmus in Reaktionen der Figuren, ihrer Reaktionen und mitunter auch eintreffender Nachrichten wird der Spaßfaktor während der Errichtung des extraterrestrischen Monopols sehr hoch gehalten. So liegt es nun am Gamer, nach der Landung auf einem Wüsten- oder auch Urwaldplaneten die Expansion von FICSIT Incorporated voranzutreiben.

Gib deinen Senf dazu

Werbung

With love for gaming since 1983 ★ TooCrazyGAMES ★ Eine Marke von TooCrazyMEDIA

Diese Webseite nutzt leckere Cookies für ein besseres Nutzererlebnis. Bitte akzeptiere die Cookies für eine technisch einwandfreie Nutzung unseres Angebots. Vielen Dank.