Impressum        Über uns        Donations        Discord        Lets Plays        Backstage

The Universim        The Elder Scrolls Online        Goblins of Elderstone        No Man's Sky        Overkills The Walking Dead        Raft        Skull and Bones        State of Decay 2        Valnir Rok

Darum bannen Buchmacher erfolgreiche Kunden oder verzögern deren Auszahlung

Gekritzel von Roberto  am 18.05.2018 |  0 Senf

Humble Partner 01

Die Buchmacher möchten mit den Wetteinsätzen der Kunden möglichst hohe Gewinne verdienen. Es handelt sich um ein Unternehmen, in dem immense Kosten für die Miete, Strom, das Personal, IT, Kundendienst und andere Bereiche anfallen. Natürlich möchten die Buchmacher – wie andere Firmen auch – von ihren Gewinnen sorgenfrei leben können. Das monatliche Einkommen der Buchmacher ist nicht planbar, denn immer wieder passiert es, dass Kunden mit ihren Wetten viel Geld verdienen. Wenn verschiedene Kunden besonders hohe Gewinne einfahren, werden sie von den Buchmachern limitiert oder sogar gänzlich von den Wetten ausgeschlossen.

Gründe für ein Limit oder Ausschluss der Kunden bei Wettgewinnen

Kunden, die sich im Wettbereich gut auskennen und mit Disziplin und Können gewinnen, können irgendwann keine Wette mehr platzieren oder der Wetteinsatz wurde plötzlich begrenzt. Diese Vorgehensweise der Buchmacher hat natürlich ihre Gründe. Zu den Gründen zählen unter anderem:

  • immer mehr Spieler möchten mit Wetten viel Geld verdienen
  • für viele Personen sind Sportwetten kein Glücksspiel, sondern eine mathematische Herausforderung
  • fast jeder Haushalt verfügt über einen Computer (Softwareanwendungen, Kalkulationsprogramme, Kurse auf Wetten)
  • Kundenzahl ist ungleichmäßig verteilt
  • immer mehr professionelle und erfolgreiche Spieler, die regelmäßig hohe Geldbeträge gewinnen
  • Zahl der erfolgreichen Spieler wird immer höher
  • bei einer geringen Kundenzahl des Buchmachers muss das Risikomanagement radikal einschränken, um einer Pleite zu entgehen
  • geringste Anzeichen professionellen Spielens reichen deshalb für kleine Buchmacher-Unternehmen für eine Kündigung.

Indikatoren für professionelle Spieler

Es gibt einige Anzeichen für die Buchmacher, dass sie es mit professionellen, erfolgreichen Spielern zu tun haben. Diese Indikatoren sind beispielsweise:

  • Wettzeitpunkt (Wetten werden zu einem bestimmten Zeitpunkt gesetzt, organisierter Vorgang)
  • Zahl der Wetten (auf viele Spiele wird gewettet)
  • Größe des Einsatzes (Arbeit nach Plan)
  • Freiwetten oder Sonderangebote werden nur dann angenommen, wenn der Plan dies zulässt
  • systematisches Vorgehen (planvolles Handeln, Spezialisierung)
  • rentable Einnahmen
  • das Verhalten der Spieler (keine Zeit, Spiele live anzuschauen).

Es gibt noch mehr Anhaltspunkte für die Buchmacher, dass sie es mit einem professionellen Spieler zu tun haben. Das Risikomanagement muss entscheiden, ob es sich um einen Freizeit-Spieler oder einen Profi handelt. Manche Entscheidungen sind sicherlich falsch, aber das Risiko, einen Profi im Kundenstamm zu behalten, ist für viele kleine Buchmacher-Unternehmen einfach viel zu hoch.

Auszahlungsverzögerung und Schließung des Kunden-Wettkontos durch den Buchmacher

Die Klauseln in den Allgemeinen Geschäftsbedingungen einiger Buchmacher besagen, dass ein Wettkonto nach langer Inaktivität der Kunden geschlossen werden kann. Dabei handelt es sich um inaktive Zeiträume von mindestens einem Jahr oder länger. Monatlich wird aus dem Restguthaben des Kunden dann eine Verwaltungsgebühr durch den Buchmacher eingezogen, bis letzten Endes das Konto irgendwann geschlossen wird. Diese Schließung des Kontos ist von Seiten der Buchmacher durchaus nachvollziehbar. Schließlich sind Buchmacher keine Banken. Außerdem wird der Verwaltungsaufwand der Buchmacher geringer, wenn nicht aktive Kunden automatisch aus dem System ausgeschlossen werden. Wenn Kunden bei Wetten gewonnen haben, kann es vorkommen, dass die Auszahlung des Gewinns durch die Buchmacher zurückgehalten und damit verzögert wird. Die Spieler nehmen deshalb an, dass die Buchmacher die Auszahlung so lange verschleppen, bis das Geld durch die Kunden wieder verspielt wird. Doch meistens stecken nachvollziehbare Gründe hinter der Auszahlungsverzögerung, selbst dann, wenn Auszahlungen ganz verweigert werden. Zu den Gründen zählen unter anderem:

  • Bonusbedingungen wurden nicht erfüllt
  • Dokumente zur Verifizierung wurden noch nicht vorgelegt (Vorbeugung von Geldwäsche)
  • mehrere Wettkonten pro Haushalt, um Willkommensboni öfter in Anspruch nehmen zu können (Betrug).

Diese Gründe, die zur Auszahlungsverzögerung oder zur Auszahlungsverweigerung führen, sind nachvollziehbar. Jeder Kunde weiß, dass die Bonusbedingungen erfüllt werden müssen, wenn ein Bonus genutzt wurde. Erst dann kann eine Auszahlung erfolgen. Ebenso bedarf es eines geringen Zeit- und Arbeitsaufwandes, Ausweiskopien per Mail oder per Post an die Wettbüros zu schicken, damit sich die Auszahlungen nicht verzögern.

Risikomanagement der Buchmacher

Buchmacher müssen wirtschaftlich rentabel arbeiten, damit ihre Unternehmen eine Zukunft haben können. Dazu gehört unter anderem, dass das Risiko, Verluste zu erleiden, so gering wie möglich gehalten werden muss. In anderen Unternehmen ist die Abwägung des Risikos ebenso legal. Beispiele eines Risikomanagements in unterschiedlichen Unternehmen sind:

  • keine Lebensversicherungs-Police für schwer erkrankte Personen
  • kein Kredit in einer Bank ohne Bonitätsprüfung
  • Beitragssteigerungen in der Autoversicherung bei häufigen Unfällen.

Die Buchmacher besitzen natürlich auch das Recht, ihr Verlustrisiko abzuschätzen und danach zu handeln. So kann es passieren, dass einzelne Kunden durch die Buchmacher abgelehnt werden, wenn sie ein überdurchschnittlich hohes Verlustrisiko für das Wettbüro darstellen. In den Allgemeinen Geschäftsbedingungen der Buchmacher wird die Möglichkeit eingeräumt, einige Spieler vom Spiel auszuschließen. Die Buchmacher dürfen dabei nach eigenem Ermessen handeln. Dennoch werden sie von den Glücksspielbehörden der zuständigen Länder genauestens überprüft. Die Buchmacher müssen sich auf jeden Fall an die Gesetze halten, ansonsten erhalten sie keine Lizenz. Es gibt natürlich immer wieder schwarze Schafe unter den Buchmacher. Die Spieler müssen sich deshalb genau vorher informieren, welche Buchmacher seriöse Unternehmen führen. Dabei können auch ausländische Sportwetten-Anbieter durchaus seriös agieren. Auf https://www.sportwettenanbieter.com/138-com-test/ finden Neukunden Beispiele seriöser Anbieter mit Wettlizenz und mit einem weitreichendem Wettangebot und guten Quoten. Sind die Interessenten der englischen Sprache mächtig, können sie sich auch über einen gut erreichbaren, kompetenten Support freuen.

Gib deinen Senf dazu!



Aktuelles

Der neue Trailer zu No Man's Sky

No Man’s Sky »NEXT« Trailer veröffentlicht

In der Vergangenheit hat Hello Games von sich reden gemacht. Und leider waren niederschmetternde Kritik nicht selten. Bis heute wurde…

Folgt uns auf unseren Kanälen

Livestreams          Donations          Facebook-Gruppe »Einfach Gaming«          Steam-Group          Discord

Impressum & Datenschutz          TooCrazyMEDIA          Creator Elevator          ingame

Send this to a friend